News 2012


31.12.2012

"Guten Rutsch"

So, zum Jahresabschluss ging es ins benachbarte Bottrop-Grafenwald zum Silvesterlauf. Für einen guten Zweck am Start ging es ohne Zeitmessung wahlweise 1 oder 2 mal um den Heidesee. Geplant war ein ganz locker Lauf mit einem 6:00/km-Tempo, aber so mit 'nem Laufkollege unterwegs (und quasselnd) wurde es dann doch etwas schneller:

10 km - 53:55 - Ø 5:24/km

Jahreskilometermäßig wurden es in 2012 nur 1450,37 km. Im Gegensatz zu meinem Rekordjahr 2006 (3090,84 km) also gar nix. Na ja, kann nur besser werden.

Allen Lesern meiner Homepage wünsche ich alles Gute für 2013 und ein tolles (Lauf-)jahr !!!

28.11.2012

"Entwarnung !"

Nach einer ersten kardiologischen Untersuchung mit Ultraschall kann eine Herzmuskelentzündung ausgeschlossen werden. Es folgen zwar noch Langzeitblutdruckmessung und -EKG, aber Sport ist durchaus wieder möglich. Mal sehen, vielleicht werde ich am Wochenende dann mal wieder die Laufschuhe schnüren???

08.11.2012

Und wieder Sportpause: Herzrythmusstörungen !

Wenn man in Ruheposition auf der Couch sitzend plötzlich 'ne HF von 170 hat, wird einem doch schon ganz anders.

01.11.2012

"Blick zurück - Blick nach vorn"

Bis zum Jahresende sind's zwar noch ein paar Tage, aber so eine Lauf-Zwangspause eignet sich klasse um die abgelaufene Saison Revue passieren zu lassen und die neue Saison zu planen. Also, wie war 2012 ? Grundsätzlich bin ich mit den gelaufenen Wettkämpfen und Zeiten zufrieden, vor allem mit den 5 Halbmarathons. Okay, bei dem ein oder anderen wäre evtl. noch was gegangen, aber das kommt nunmal davon, wenn man während des Laufs mit dem Tempo zufrieden ist und anfängt zu trödeln. Selbst Schuld ! Der 5er in Ückendorf und der 7,5er in Bertlich waren überraschend gut (2mal Platz 2 in der AK) und auch der 10er zu Saisonbeginn in Leverkusen lief zu meiner Zufriedenheit. Ein Marathon war leider nicht drin dieses Jahr (obwohl er geplant war). Na ja, neues Jahr, neues Glück !

Also: Den November und Dezember werde ich ausschliesslich für GA1-Training nutzen (kurz+langsam), um dann im Januar ein bisschen Tempo ins Training zu bringen und auch die Umfänge zu steigern. Erster WK-Höhepunkt wird dann der HM beim VIVAWEST-Marathon sein. Beim Heimspiel kann man ja schliesslich nicht nur so "rumjoggen". Zur Vorbereitung laufe ich die beiden HM's in Venlo und in Bonn (?). Einen Marathon soll es in 2013 aber auch wieder geben (vielleicht sogar 2 ?): Eigentlich war geplant beim München-Marathon zu starten und anschliessend gleich im Süden Herbsturlaub zu machen, aber terminlich passt das nicht so ganz. Dafür soll es nun der Bremen-Marathon eine Woche früher werden. Der Urlaub wird aber wie geplant in Bayern verbracht. Ob ich zusätzlich in der Vorbereitung auch den Münster-Marathon laufen werde, hängt ganz vom Training ab, wie auch die geplante Zielzeit für Bremen. Da der 12-Wochen-Trainingsplan für Bremen am 15.Juli beginnt, mache ich das Training (wie immer) abhängig vom Wetter. Bei 30°C schwing ich mich nunmal lieber auf den Radsattel anstatt 'nen 30er zu laufen. So, das ist erstmal die Planung für die Zukunft. Voraussetzung ist natürlich wie immer: Gesund und verletzungsfrei zu bleiben !!!

20.10.2012

39°C Fieber = längere Sportpause !!! :-(((

14.10.2012

Für den guten Zweck...

...unterwegs war ich beim 5.Sponsorenlauf Brustkrebs bewegt in Gelsenkirchen. Waren eigentlich 2 Runden geplant, wurde es bedingt durch eine kleine Feier am Samstag (AUA !!!) nur eine Runde. Egal, Hauptsache was für die gute Sache getan: 5,5km in 28:30 Min.

30.09.2012

"Jubiläumslauf in Bertlich !!!"

Bereits zum 15.Mal ging es ins benachbarte Herten zu den mittlerweile 87.Bertlicher Straßenläufen. Laufe ich dort sonst immer die 15km, so sollten heute (wie auch im September 2011) die 7,5km reichen. Zeitziel hatte ich wie immer keines, letztes Jahr wurde ich mit 33:20 3.in der M40, aber das schien mir dieses Mal unerreichbar. So lief ich dann auch erstmal nicht ganz so schnell an wie vor einem Jahr (da hatte ich den 1.km in 3:55 auf der Uhr *uppps*), was sich als richtige Entscheidung herausstellte, denn das Tempo war auf den restlichen Kilometern dann auch sehr konstant. Im Ziel auf dem Sportplatz zeigte die Uhr dann eine                                                                                                       33:37 !!!

Damit belegte ich heute den 2.Platz in der Altersklasse M40. YEAH !!!!!

Das war heute mein 100. Wettkampf !!!!

28.09.2012

1001 Dank an Georg Potrebitsch für das tolle Shirt !!!

24.09.2012

Goodbye GARMIN Forerunner 305 - Welcome POLAR RC3 GPS

19.09.2012

09.09.2012

22.Schermbecker Halbmarathon

Bei molligen Temperaturen (gut, dass ich nicht in Münster beim Marathon gestartet bin) bin ich dann mal heute in Schermbeck die 21,097 km durch den Dämmerwald gelaufen. Gut: ab km 3 bis km 18 ging es nur durch den schattigen Wald (nur der Untergrund war nicht so optimal), schlecht: die kleinen fiesen Steigungen bei km 6, 16 und 20 (!!!). Egal, nach 3mal 1:39 und 1mal 1:41 dieses Jahr sollte es nur 'ne 1:45 werden, geworden isses:

1:42:45 - Ø 4:52/km

Voll zufrieden !!!

01.09.2012

"Für die gute Sache..."

...unterwegs war ich in diesem Jahr wieder beim 10.ONKO-Lauf im Essener Grugapark. Da ich mir im letzten Jahr geschworen hab bei dieser "Berg- und Talfahrt" nicht mehr volle Pulle zu laufen, begleitete ich diesmal Jenni auf den 2 Runden á 2,5km. Ziel war ihre 31er Zeit vom letzten Jahr zu bestätigen, im Optimalfall unter 30 Minuten zu bleiben, was WIR mit 29:39 bzw. 29:40 dann auch geschafft haben.

12.08.2012

"Gladbecker Sparkassenlauf"

Heute bin ich dann traditionell beim "Heimspiel" durch mein Trainingsgebiet rund um Schloss Wittringen gestartet. Eigentlich wollte ich beim HM einen Vereinskumpel begleiten, Zeitziel so 1:55-2:00. Eigentlich !!! Nach den ersten beiden KM war ich aber schon etwas zu schnell, sodass ich "freie Fahrt" hatte. "Na gut, dann läufste halt 'nen Trainingslauf in 1:45" dachte ich so. Okay, trotz der relativ hohen Temperaturen und der späten Startzeit (10:30 Uhr) lief es aber erstaunlich gut und so war ich dann nach 1:41:23 im Ziel. Für das Minimaltraining der letzten Wochen kein schlechtes Ergebnis (finde ich).

Den Münster-Marathon in 4 Wochen werde ich nicht laufen, dafür war das Training in den letzten Wochen nicht sooooo optimal. Dafür wird es wohl der Baldeneysee-Marathon am 14.10. ? Bis dahin ist ja noch etwas mehr Zeit. *grins*

08.08.2012

Für Jörg:

05.08.2012

Wie schon angekündigt, gab's diese Woche nicht viel zu trainieren:

Montag: 8,39 km Laufen, 6:30/km mit Nadine

Dienstag: 1 Std. Krafttraining

Samstag: 1 Std. Krafttraining

Sonntag: 21,17 km Laufen, 5:23/km

Nur noch 5 Wochen !!!

29.07.2012

Na das war doch mal wieder 'ne halbwegs vernünftige Trainingswoche:

Montag: 7,61 km Laufen, 6:56/km mit Nadine + 48,68 km Rennrad

Dienstag: 1:15 Std. Krafttraining

Mittwoch: 17,15 km Laufen, 6:10/km (teilweise mit Jenni)

Donnerstag: 39,22 km MTB

Freitag: 10,82 km Laufen, 5:11/km

Samstag: 1 Std. Krafttraining

Sonntag: 16,36 km Laufen, 5:18/km

Nächste Woche wird's wieder etwas weniger, weil a: ich wieder arbeiten muss und b: die Chefin des Hauses im Krankenhaus liegt.

Noch 6 Wochen !!!

22.07.2012

So, ist der Urlaub auch schon wieder vorbei. :-(((  Hier ein paar Bilder. Wetter war zwar nicht ganz so toll, sooooo schlecht aber auch nicht. Einige Tage haben wir trotzdem am Strand verbracht. Egal, zum abschalten hat's allemal gereicht. Trainingstechnisch gab's (wie gewohnt) auch in der zweiten Woche nicht viel:

Montag: 5,68 km Laufen, 6:40/km mit Nadine

Donnerstag: 7,57 km Laufen, 5:18/km bei stürmischem Wind/windigem Sturm

Sonntag: 11,51 km Laufen, 5:07/km im heimischen Wittringer Wald

Eine Woche habe ich jetzt noch Urlaub und da wird wieder etwas mehr trainiert. Versprochen !!!

Ach ja: Nur noch 7 Wochen !!!!!!!!!!!

Noch was: im nächsten Jahr wird es wieder einen Marathon durch's Ruhrgebiet geben: am 12.05.2013 findet der VIVAWEST-Marathon statt. Start und Ziel soll in Gelsenkirchen sein, dazwischen verläuft die Strecke durch Essen, Bottrop und GLADBECK. Ist ja wohl klar, dass ich mir die 42,195 km nicht entgehen lassen werde. ;-)

15.07.2012

Da Urlaub und Laufen sich bei mir ja nicht so blendend vertragen, war Woche 4 nicht ganz so km-reich:

Montag: 7,00 km Laufen, 5:10/km bei Sturm & Regen

Mittwoch: 10,26 km Laufen, 5:13/km und dabei in einen richtig heftigen Schauer gekommen

Freitag: 5,21 km Laufen, 6:39/km mit Nadine

Noch 8 Wochen bis zum Marathon !!! Aaaaaaarrrrrrrrggggggghhhhhhh !!!!!!!!!

08.07.2012

Woche 3:

Montag: 6,13 km Laufen, 6:31/km mit Nadine

Dienstag: 77,35 km Rennrad

Mittwoch: 51,75 km Rennrad

Mehr nicht !!!

Noch 9 Wochen bis zum Marathon !!!

01.07.2012

"Ganz schön hart..."

war das gestern. Relativ kurzfristig entschied ich mich für einen Start beim 4.Ückendorfer Abendvolkslauf. Nach der Arbeit bin ich dann also gleich in Gelsenkirchen geblieben, da erst nach Hause und dann wieder zurück völlig unsinnig gewesen wäre. Aus mehreren Gründen (erst gearbeitet, wenig Training, 27°C) entschied ich mich für den 5 km-Lauf, der ein reines Tempotraining sein sollte. Okay, nach dem Start ging es in Richtung Skulpturenpark Rheinelbe, einmal ums Wattenscheider Lohrheidestadion und auch schon wieder zurück zum Sportplatz. Dort zeigte die Uhr für mich eine vorher nicht für möglich gehaltene 22:10. 10. Gesamtplatz und 2. in der AK M40. Für die nicht ganz einfache Strecke (Kurven und kurze Rampen) und die Temperaturen war das super !!! Eine schöne kleine Veranstaltung, die aber mehr Teilnehmer verdient hätte (Teilnehmer: 5km=48;10km=55), denn so ein kleiner Verein freut sich über jeden Euro Startgeld. 

Somit wäre auch schon die zweite Woche des "Plans" geschafft. Na ja, viel is anders. ;-)

Montag: 6,10 km Laufen, 6:40/km mit Nadine

Dienstag: 28,09 km MTB

Mittwoch: 10,08 km Laufen, 4:50/km, inkl. 3x1000m Tempo (4:23;4:27;4:20)

Donnerstag: 28,91 km MTB

Samstag: 5 km Laufen, 4:26/km Wettkampf

Sonntag: 46,42 km Rennrad

Noch 10 Wochen bis Münster !!!

26.06.2012

Meine Tochter - Für immer bei mir !!!

24.06.2012

Das war dann mal die erste Woche vom nicht vorhandenen Trainingsplan:

Montag: 10,70 km Laufen, 4:52/km, inkl. 2x2000m Tempo (4:31;4:32)

Freitag: 10,75 km Laufen, Tempolauf 4:50/km

Sonntag: 16,04 km Laufen, bequemes Tempo 5:23/km, 70% HFmax.

Noch 11 Wochen bis zum Marathon !!!

17.06.2012

"Der Countdown läuft !"

Heute in 12 Wochen findet der 11.VOLKSBANK Münster-Marathon statt !!! Da ich im letzten Jahr meine persönliche Münster-Bestzeit aufgestellt habe, darf ich diesmal für 11,-€ Startgeld bei meinem Lieblingsmarathon teilnehmen. Das wird bereits mein 5. Start in Münster. Is einfach klasse da ! Weil ich in den letzten 6 Wochen aber "etwas" lauffaul war (aber dafür mehr geradelt bin, was mir mehr Spaß gemacht hat), werde ich jetzt wieder etwas strukturierter trainieren (müssen). Ich habe zwar nicht direkt 'nen Trainingsplan, aber ich werde das Training schon irgendwie hinkriegen. Mal ein bisschen Tempo, mal etwas länger usw. In einem Artikel habe ich letztens gelesen, dass für einen Marathon (egal welche Zielzeit) 3 Laufeinheiten in der Woche reichen und die Wochenkilometer höchstens 60 km betragen sollten. Wenn ich so auf die letzten 12 Wochen vor meinem letzten Marathon zurückblicke, muss ich sagen, dass ich schon so trainiert habe: die längsten Läufe waren zwei 27er und die max.Woche 59 km. Und ??? Es hat geklappt !!! Na ja, mal sehen wie's so läuft. In drei Wochen geht's erstmal in den Urlaub (die meisten wissen ja, dass bei mir Urlaub + Laufen nicht so optimal passen) und im August muss meine Holde für eine Woche ins Krankenhaus. Ach, wird schon irgendwie klappen, zumal ich mir keine großartige Zielzeit vornehmen werde. Wirklich nicht !!!

08.06.2012

"Schade, Schade..."

...aber es kann ja nicht immer perfekt laufen. GEMEINSAM mit meiner Tochter Nadine bin ich heute beim 26.Borkener Citylauf über 5km an den Start gegangen. Nachdem ich erst noch heute morgen auf der Zustellung einen Stunt hingelegt habe (Voll hingeschossen !!! Vom Stolpern bis zur "Landung" waren es locker 5 Meter. Das ganze Knie blutig.), lief es erstaunlicherweise doch. Die ersten 3,5 km war Nadine super unterwegs (ø 5:40/km), d.h. es hätte eine 28er Zeit werden können, aber plötzlich wurde ihr "nicht gut"*. Nach einer Pause und danach wieder leichtem antraben ging es dann wieder halbwegs und im mittlerweile strömenden Regen erreichten wir GEMEINSAM in 31:15 das Ziel auf dem Borkener Markplatz. Wie gesagt: Schade um die möglich gewesene neue Bestzeit, beim nächsten Mal weiß Frollein bescheid.

* kein Wunder, wenn man den ganzen Tag nix gegessen und nix getrunken hat. 

06.06.2012

Herzlichen Glückwunsch...

...zum Geburtstag ! 3 Jahre is'se nun schon, unsere PAULA:

28.05.2012

Was kann schöner sein, als nach einer schönen 70 km-Tour vom Hundi abgeschlabbert zu werden:

27.05.2012

"Regeneration..."

...kann so schön sein. Nach dem HM bin ich diese Woche nur einmal gelaufen, 5 km mit Nadine. Dafür ging's 4 mal auf den Renner und es wurden 219,18 km.

20.05.2012

"zum dritten...!!!"

Nach einer kurzen Nacht (Koan Titel !!!) ging es heute früh zum 29.Rhein-Ruhr-Marathon bzw. zum 11.Halbmarathon nach Duisburg. Den Startplatz hatte ich ja vom TEAM ERDINGER ALKOHOLFREI erhalten. Durch die Sehnenverletzung und dem etwas reduzierten Lauftraining, wusste ich nicht so genau wo ich stand. Eigentlich hatte ich vor 2 Vereinkollegen zu begleiten, verwarf dieses Vorhaben aber dann doch wieder. An die 1:39 von Venlo und Bonn war aber nicht zu denken (grins). Also lief ich etwas verhaltener an (der erste km sogar in 5:08) und die Temperaturen waren ja auch nicht gerade Läuferfreundlich. Na ja, nachdem ich mich eingelaufen hatte, lief es dann doch gar nicht sooo schlecht. Die einzelnen 5km-Abschnitte lagen zwischen 23:25 und 23:50 und die letzten 1,2km lagen auch voll im Schnitt. So lief ich dann durch's Ziel in der MSV-Arena in

1:39:55 !!!

Der dritte Halbmarathon in diesem Jahr und zum dritten mal in 1:39. Na ja ;-) 

Erwähnen möchte ich hier noch das Marathondebüt meines Vereinskollegen Carsten, der für die 42,195 km 3:25:59 brauchte und den Sieg von Anita. Beim HM gewann sie in 1:55:50 die Altersklasse W65 !!!

12.05.2012

"Çabuk Çabuk" *

hieß es heute für mich. Zum ersten Mal startete ich beim 11.Int. Atatürk-Lauf in Essen. Eigentlich wollte ich ja dort mit Nadine den 5er laufen, aber Frollein Tochter war die ganze Woche über etwas kränklich und trainiert hat sie auch schon länger nicht. Eigentlich Teil 2: ...hätte ich heute frei gehabt, aber durfte arbeiten (dafür gehe ich im Juli einen Tag früher in den Urlaub). Also die Laufklamotten mit zur Arbeit genommen, mittags auf der Post umgezogen und von da aus direkt nach Essen-Karnap, liegt ja fast auf dem Heimweg. Dort schnell für den 10er nachgemeldet (leider gab's keine T-Shirts mehr), dann auch schon Vereinskollege Sigurd getroffen und nach einer (sehr) kurzen Einlaufphase ging's auch schon los. Für "volle Pulle" war der Lauf nach der Sehnengeschichte noch zu früh und so entschied ich mich mit Sigurd gemeinsam zu laufen. Endzeit sollte so um die 50 Minuten sein. Nach zu schnellem Start wurden wir dann auch mit jedem KM langsamer. Sigurd hatte leider Atemprobleme. So liefen wir dann die 2.Runde durch den Emscherpark etwas gemütlicher und waren dann nach 51:44 im Ziel. Ein netter Trainingslauf, mehr nicht ! (na ja, 'ne 46er Zeit wäre drin gewesen) Nachher gab's noch ein paar Leckereien aus der türkischen Küche und um 18 Uhr war der "Arbeitstag" dann auch zu Ende und ich zu Hause.

* türkisch für: schnell schnell 

09.05.2012

Mit frischen Farben den Frühling locken:

30.04.2012

"Pause !!!"

und zwar: ZWANGSPAUSE !!! Seit Samstag hatte ich urplötzlich Schmerzen am äusseren, rechten Mittelfuß. Tags zuvor war noch nix und morgens beim ersten Schritt aus dem Bett: "AUA !!" Zuerst dachte ich an einen eventuellen Ermüdungsbruch (die Schmerzen waren in der Art, kannte ich ja von früher), weil umgeknickt oder so bin ich ja nicht. Na ja, gestern den ganzen Tag die Knochen still gehalten (im wahrsten Sinne des Wortes) und heute morgen dann ab zum Medizinmann. "Haben sie einen Termin?" "Nein, das hat sich leider nicht vorher angekündigt." "Na dann kann das aber dauern." Und wie: nach 2 3/4 Stunden kam ich auch schon dran. Doc kuckt sich das an, dann erstmal röntgen und dann wieder warten. Dann kam endlich der Dottore wieder. Ergebnis: gebrochen ist zwar nix, aber die Sehne ist überreizt. Und genau in eben diese Sehne gab es dann eine Spritze. Hat nicht viel gefehlt und ich hätte dem Kerl eine geschallert. "Scheisse wat tat dat weh!" Sehr begeistert war er auch von meinem mysteriösen Knacken im Sprunggelenk. Ist noch nix Schlimmes, kann es aber mal werden. Dann muss die Sehne, die immer rausspringt (das ist aber eine andere Sehne), wieder in ihre Führung zurückgebracht werden. Na klasse, ich freu mich jetzt schon.

Ende vom Lied: erstmal Laufpause !!!!

27.04.2012

"Gibt's ein Leben neben dem Sport ?"

Ja !!! Deshalb war ich gestern abend mal wieder in Gelsenkirchen in der Kaue bei einem (wie immer) astreinen Konzert von STOPPOK. Der Kerl macht noch "handgemachte, ehrliche" Musik. Diesmal war's ein Solo-Konzert, nur STOPPOK, 4 Gitarren und ein Verstärker. Und das Ganze dann knappe 3 Stunden. Da können sich andere "Stars" 'ne fette Scheibe abschneiden.

22.04.2012

"Mitten in der Nacht..."

bin ich raus aus dem Bett um dusseligge 21,097 km zu laufen. Gestartet bin ich nämlich heute zum ersten Mal beim DEUTSCHE POST Marathon in Bonn. Da der Start vom Halbmarathon um 8.45 Uhr war, hiess es um 5 Uhr "Raus usse Poofe". Na ja, nach einer reibungslosen Fahrt direkt an der Autobahnabfahrt geparkt und dort auf den Shuttle-Bus gewartet. "Ja Scheisse im Teich!", EINEN Bus gab's da, dementsprechend groß war auch die wartende Läuferschaar. Also zu Fuß ab in Richtung Innenstadt und dort erstmal die Startnummer abgeholt und den Kleiderbeutel abgegeben. Pünklich um viertel vor 9 ging's dann ab. Irgendwie hatte ich ja heute absolut keine Lust auf den Lauf und wollte "einfach nur so laufen", aber mit dem Startschuss war dann auch das Wettkampffieber da. Bei optimalen Bedingungen (8°C und trocken) war ich nach 5 km voll auf "Venlo-Kurs", auch nach 10 km passte noch alles (nur 4 Sekunder langsamer als in Venlo), aber dann habe ich wohl etwas gebummelt (is halt so wenn man nur alle 5 km auf die Uhr schaut oder war das doch der heftige Wind direkt am Rheinufer ?). Egal, auf den letzten 6 Kilometern konnte ich das Tempo wieder anziehen und so stand dann nach einem stimmungsvollen Zieleinlauf auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus auf der Stoppuhr:

1:39:26 !!!!

Okay, 20 Sekunden langsamer als in Venlo (1 Sekunde pro KM), aber egal, ich weiss ja warum. War ein schöner Lauf und feddich. Und da es keinen Lauf ohne eine Besonderheit gibt: Im Ziel merkte ich, dass ich mein CARBOO4U-Gel noch in der Hosentasche hatte, und während des ganzen Laufs nur 2 Becher Wasser getrunken habe (und selbst da hab ich nur genippt).

04.04.2012

Eigentlich hatte ich ja heute gaaaaaaar keine Lust auf Training (Extremcouching soll ja auch ganz schön sein), aber als ich so in Rolands Lauftagebuch (warum hat Angelika eigentlich keins?) las, kam mir 'ne Idee: "Intervalltraining ! Aber mal anders, als Laufpyramide." Also schnell den Garmin programmiert und ab nach Wittringen. Lief ganz gut (auch wenn der Regen immer stärker wurde) und war nicht so langweilig. Kann man öfter mal machen. Hier mal die Daten:

Zeit in Min. Pace Min/km
11 5:23
2 4:16
2 5:07
4 4:33
4 5:23
8 4:33
8 5:21
4 4:22
4 5:47
2 4:17
2 5:38
8 5:18

 

 

 

 

 

 

 

03.04.2012

So, die Hälfte der Erdumrundung wäre geschafft. Mit dem heutigen Lauf habe ich die 20.000 km-Marke geknackt !!!

25.03.2012

"Party in Oranje" oder "Laufen in Holland"

Heute ging's zum 4. Mal hintereinander in die niederländische Grenzstadt Venlo zum 7e ING Venloop. Bei strahlendem Sonnenschein und schon etwas zu warmen Temperaturen hatte ich mir für die 21,097 km lange Partymeile (was die Holländer da wieder für eine Stimmung gemacht haben ist nicht zu beschreiben) die Zeit vom letzten Jahr vorgenommen (1:40:51). So lief ich einfach mal los und schaute zur Kontrolle nur bei 5, 10 und 15 km auf die Uhr. Im Vergleich zum letzten Jahr lag ich ganz gut (km5: 23:39 (24:14 in 2011),km10: 47:13 (48:23) und km15 1:10:47 (1:12:24)) und so konnte auf den letzten Kilometern ruhig ein Einbruch kommen, kam aber nicht. Auf den letzten 6 km konnte ich sogar noch etwas beschleunigen. So zeigte die Uhr beim stimmungsvollen Zieleinlauf dann auch eine

1:39:06 !!!

Nachher gab's zur Belohnung noch eine Frikandel Spezial und Pommes mit Joppie-Saus. LEKKER !!!

22.03.2012

Heute habe ich vom TEAM ERDINGER ALKOHOLFREI als "Mitglied der ersten Stunde" als Dankeschön ein 6er Pack Gläser und ein Sunvisor erhalten. Eine nette Geste !

19.03.2012

Ein astreiner Trainingstag war das heute: Erst eine Runde mit'm Renner bis nach Gahlen und zurück (39 km) und dann mit Nadine noch 2 Runden durch Wittringen gelaufen. Dabei ist meine Tochter zum ERSTEN MAL 10 km gelaufen !!! Und das in einer richtig guten Zeit (6:30/km). Ich sag doch: ASTREIN !!!

18.03.2012

Gestern: St.Patrick's Day + Irish and Celtic Folk Festival + Guinness = Heute: Laufen/Radeln unmöglich

15.03.2012

"Auftakt" oder "Die Fahrt zur Sonne"

Heute ging's bei 13°C und Sonne bis auffe Erde zum ersten Mal auf's Rennrad. Zum Auftakt wurde es meine Standardrunde: Gahlen-Hünxe-Alter Postweg-Grafenmühle:

50,86 km - 1:39.26 - Ø 30,69 km/h

Herrrrrrrrlich !!! Und mein gutes, altes COLNAGO rollt auch im 15.Jahr über die Strassen.

 

 

14.03.2012

Heute nach langer Zeit mal wieder die Halde Haniel raufgelaufen:

flach: 4,05 km - 21:34 - 5:19/km
rauf: 1,61 km - 8:55 - 5:32/km (75HM)
runter: 1,73 km - 8:41 - 5:02/km
flach: 4,10 km - 20:19 - 4:57/km
Gesamt: 11,49 km - 59:31 - 5:11/km

War ganz okay und ich habe jetzt Vergleichswerte für die nächsten Läufe.

04.03.2012

31.Straßenlauf "Rund um das Bayer Kreuz"

Nach dem Motto "Wettkampf ist das beste Training" ging es heute nach Leverkusen um die 10 km beim  31.Straßenlauf "Rund um das Bayer Kreuz" in Angriff zu nehmen. Nachdem das Tempotraining in der letzten Zeit ganz gut klappte, nahm ich mir eine Zeit von 45 Min. (oder so) zum Ziel. Nach den 4 Runden um den Park war das Ziel dann nach 44:38 erreicht und ich voll und ganz zufrieden (und kaputt).

 

29.02.2012

Und schon wieder ein Monat 'rum: Bei 16 Läufen wurden es diesmal 189,20 km (19,20 km über Plan) und war 6 mal bei McFit (knappe 9 Stunden). Mit dem Bike war ich im Februar nicht unterwegs. Kann nur besser werden. ;-)

12.02.2012

"Auftakt in die Saison" oder "Bertlich, wie immer"

Zum Start in die diesjährige Wettkampfsaison ging's traditionell wie immer ins benachbarte Herten zu den 86.Bertlicher Straßenläufen. Der Unterschied zu den Vorjahren war aber diesmal: ich bin nicht beim 15km-Lauf an den Start gegangen, sondern bin nur den 7,5er gelaufen, hat zeitlich heute nicht anders gepasst. Bei diesem Lauf habe ich dann meine Tochter Nadine begleitet. Und das mit Erfolg. Neiiiiiiiin, ICH habe nix gewonnen, aber dafür Nadine: zeitgleich sind Vater und Tochter nach 45:25 über die Ziellinie gelaufen und für Frollein Tochter bedeutete das: Platz 1 in der Altersklasse der weiblichen Jugend A. Dafür, dass sie nur einmal in der Woche läuft, ist das ein tolles Ergebnis. Papa is voll stolz !!!

 

Ausserdem habe ich vom TEAM ERDINGER ALKOHOLFREI die Startplatzzusage für den Rhein-Ruhr-Halbmarathon am 20.Mai in Duisburg erhalten.

31.01.2012

So, hätten wir den ersten Monat des Jahres auch schon wieder geschafft. Hier eine kleine Trainingsbilanz:

Gelaufen bin ich in 16 Läufen 205,76 km (geplante Durschnitts-km für dieses Jahr sind 170 km), war einmal für 22,60 km mit dem MTB unterwegs und habe bei 8 Einheiten knappe 14 Stunden bei McFit verbracht. So kann's weiter gehen.

29.01.2012

"Hmmm, komisch ?!" Ist das diese Frühform oder was ? Heute wollte ich mal ganz gemütlich 'ne Runde in durchschnittlich 5:40/km laufen. Hatte mir extra gaaaanz laaaangsaaaame Musik auf den Player geladen und los ging's. Von Zuhause nach Wittringen, dort eine Runde, dann die NETTO-Runde, wieder eine Runde durch Wittringen und wieder ab nach Hause. Und was war ? Ja genau ! Zu schnell ! Der Forerunner zeigte 'ne Durchschnittspace von 5:14/km. Irgendwie hab's ich nicht so ganz geschafft, obwohl: Das Laufgefühl war trotzdem ganz locker, die durchschnittliche Herzfrequenz lag bei 71%.  Also sollte man es doch ganz einfach so hinnehmen und sich freuen, dass es schon so gut läuft. Oder ???

20.01.2012

Nachdem der gestrige Vater-Tochter-Lauf ausgefallen ist (ich bin den ganzen Morgen durch den Regen gelatscht und Nadine hat's auf dem Rückweg von der Schule (mit dem Fahrrad) auch voll erwischt), habe ich mich dann heute mal an die ersten Intervalle des Jahres gewagt. In die 2 Runden durch Wittringen habe ich dann 4x1000m eingebaut, mit der Vorgabe von 4:50/km. Habe ich mit 4:48;4:52;4:43 und 4:38 auch ganz gut getroffen (und die beiden Runden waren auch nicht so langweilig).

14.01.2012

YEAH ! Die ersten Rad-KM sind gefahren ! Nach einer kurzen Samstagsschicht (endlich mal wieder) ging's bei Sonne, Wind und 6°C für eine kleine Runde auf's MTB. Waren zwar nur 22,60 km, aaaaaaber: Schee woars !

Zum Abschluss des Tages geht's heute abend mal wieder zum Handball. Da steigt in der Oberliga (da gibt's schon richtig guten Sport zu sehen) das Spitzenspiel zwischem dem Tabellenführer VfL Gladbeck und dem Zweiten SG Schalksmühle-Halver. Wird bestimmt gut.

Edit: volle Halle, Bombenstimmung und 38:36 für den VfL. Das war astrein !!!

01.01.2012

Zuerst wünsche ich der geneigten Leserschaft ein frohes neues Jahr !!!  Bleibt GESUND !!!

So, neues Jahr - neue Schuhe ! Deshalb ging es heute bei meinem alljährlichen Neujahrslauf mit den gestern gelieferten KAYANO 18 auf die Ostermann-Runde und schon sehen sie nicht mehr ganz so neu aus. *grins*